Spielwaren, Modellbahn, Modellbau und Bastelbedarf

Spielzeug12.jpg

Unser Team

Thomas Krüger – Geschäftsinhaber

Unser Team Thomas Krüger

Nah einem Studium der Chemie in Erlangen nahm Thomas Krüger eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Hobby Center Fiedler auf und schloss mit Erfolg ab. 1988 entschied er sich mit erst 25 Jahren das Hobby Center als Geschäftsführer zu übernehmen und machte sich mit dem Geschäft Spiel und Hobby Krüger selbstständig. Nachdem das Geschäft auch nach Kassel expandierte machte er 1994 noch seinen Handelsfachwirt bei der Vedes Genossenschaft. ZITAT

Neben seiner langjährigen Expertise in der Spielwarenbranche ist er ein passionierter Hobby-Imker und als 1. Vorstehender des Eschweger Imkervereins in seiner Freizeit auch gesellschaftlich sehr aktiv. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

 

 

Marie-Christin Krüger – Marketing und Social Media

Unser Team Marie ChristinKrüger

„Nach einem Astronauten ist ein Spielwarenhändler der zweitcoolste Beruf, den der eigene Vater haben kann.“, überlegt die Tochter des Inhabers. Bereits mit fünf Jahren durfte sie an manchen Tagen den Kindergarten verlassen und mit ins Kasseler Geschäft fahren. Seit ihrem 14. Lebensjahr steht sie auch hinter der Kasse, öffnete das Geschäft während der Ferienzeiten und half stets zu an Weihnachten oder Ostern im Geschäft aus. Nach Abschluss ihres Studiums unterstützt sie das Geschäft auch weiterhin im geschäftigen Weihnachtsgeschäft und hat 2020 auch unseren Online-Auftritt erweitert. „Man wächst da so rein, aber im Gegensatz zu anderen, muss ich mich nie so wirklich vom Thema Spielzeug trennen…“.

 

 

Claudia Seeger

(Profilfoto)

 

 

 

In liebevoller Erinnerung: Ingeborg Krüger

Lange Zeit war Frau Krüger als Institution des Geschäfts hinter der Theke bekannt. Als Tochter eines Metzgermeisters wuchs sie in Leipzig auf. Während des 2. Weltkrieges übernahm sie nach der Einberufung des Vaters den Geschäftsbetrieb, machte ihren Führerschein innerhalb einer Woche und lernte sich in der männlichen Branche durchzusetzen. 1947 (?) heiratet sie und zieht insgesamt vier Kinder groß. Als sich der jüngste Sohn 1988 selbstständig macht, findet sie in der Unterstützung des Sohnes eine neue Berufung. Vor allem nach der Insolvenz 2000 kommt sie im hohen Rentenalter stets im Geschäft und hilft dort bis kurz vor ihrem Tod 2011 Ordnung zu halten. Noch fast zehn Jahre später freuen wir uns sehr, wenn ihre Handschrift an verschiedenen Stellen entdecken können.